SHG-Ostercappeln
  Adipositas Selbsthilfegruppe



Ernährungshinweise vor und nach OP

Flüssigkeitsphase 14 Tage vor und nach OP

Ernährungshinweise nach der OP

Eine kleine Wertvolle Geschichte ;)

Meine Angst ist, wenn ich jetzt wieder (wie all die Jahre zuvor) schwach werde, warum sollte ich dann nach der OP stark bleiben?
Gut, die erste Zeit geht nicht viel rein, aber was ist wenn die "Honeymoonphase" vorbei ist und ich wieder mehr essen könnte?
Erlaube ich mir dann auch wieder "Ausnahmen", birgt das die Gefahr, dass diese immer häufiger vorkommen. Bis der Magen soweit gedehnt ist, dass ich wieder zunehme.
Wenn ich aber jetzt tapfer bleibe in der Shake- Flüssigkeitsphase, dann könnte ich mir sagen,
dass ich "stark genug" bin, jedem Ausnahmeversuch zu widerstehen.

Bist du Stark genug?

Mach mal dein Kopfkino an:

Stell dir vor, du hast gar keinen Hunger, sondern es ist der innere Schweinehund, der dich lockt.
Das blöde Mistvieh, das dich Jahrzehntelang erst gelockt und dann bestraft hat, ein Sadist par exellance.

Jedes Mal hat er dich verführt: "Komm, nur noch einen Bissen. Das ist doch nicht viel..."

Er hat sich in deiner Phantasie breitgemacht und dir köstlichste Bilder vorgeschwärmt.
Und dann ist er auf deinem Selbstbewusstsein rumgetrampelt und hat sich über dich lustig gemacht. 
Bis du dich schlecht fühltest, weil du wieder "versagt" hattest!


SO EINEM MISTVIEH WILLST DU DOCH KEINE MACHT MEHR ÜBER DICH GEBEN!

Tritt gegen den Mülleimer und schrei die Sau an, wie dreckig er heute wieder ist! (Mir hilft es manchmal)

Und spätestens jetzt argumentiert dein innerer Schweinehund mit leidenswerter Stimme:
"Da liegt ein einsamer Shake in meinem Magen, der so groß ist -übertrieben gesagt wie ein Flugzeughangar.“
Und er quengelt: „Es ist so dunkel, ich bin so allein. Wenn du jetzt eine starke Scheibe Brot als Beschützer dazugesellen würdest...."

Und du sagst:
"DANN LERNT DER SHAKE NIE ALLEIN AUF ZWEI BEINEN ZU STEHEN, und wird immer eine Ausrede suchen sich hinter 
jemandem zu verstecken! Wie eine Mutter, die ihren Kindern nicht beibringt, was es heißt erwachsen zu werden.

UND SO EINE MUTTER BIN ICH NICHT!"

Vielleicht solltest DU zur Ergänzung noch einmal gegen den Mülleimer treten, um deine Ansicht zu verstärken.

Darauf einen Schluck Wasser! *prost*


Quelle
.:  Selbsthilfegruppe Ostercappeln - Bremer Strasse 31 - 49179 Ostercappeln  :.